Ina Callejas     Ina Callejas     Ina Callejas

© Ballett Zürich: Gregory Batardon  |  Bolshoi Theater: Eric Shakhnazaryan (2x)

Ina Callejas Akkordeon






Biografie Ina Callejas             Konzerte Ina Callejas             Projekte Ina Callejas             Media Ina Callejas             Kontakt Ina CallejasStrich                               



































PROJEKTE:


DUO ESCARLATA
mit Daniela Roos (Violoncello)

Werke von der Renaissance über die Barock- und die klassisch-romantische Zeit bis zur Moderne

Bach, Beethoven, Schumann, Elgar, Reger, de Falla, Bartók, Stravinsky, Martinů, Messiaen, Berio...


 
     

DUO CROQUEMBOUCHE
mit Jürgen Callejas (Saxophon)

Werke des 19. bis 21. Jahrhunderts, v. a. aus Frankreich

Singelée, Demersseman, Koechlin, Ravel, Milhaud, Bozza,
Françaix, Iturralde, d'Rivera...




 
     

DUO: Sopran und Akkordeon
mit Simona Ryser (Sopran)

Fliegende Herzen
Volkslieder von Berio, Mahler, Padrós, Brahms und Schönberg

Himmeling & Mariechen - Szenische Kammermusik
Hanns Eisler, Erik Satie, Cathy Berberian, John Zorn, Gordon Kampe



 
     
TRIO: In Dir die Erde"
mit Liv Lange Rohrer (Sopran) und
Azra Ram
(Klarinette/Bassklarinette)

In Dir die Erde:
Musikalische Preziosen aus Frankreich, Südamerika und der Karibik

Canteloube, Guastavino, Villa-Lobos, Cahuzac, d'Rivera



 
     
TRIO: „Stabat mater"
mit Oriane Pons (Sopran) und Dominika Gajdzis (Mezzosopran)

Pergolesis Stabat Mater
(Inszenierung: Mathias Behrends)

Pergolesis Stabat Mater vs. Klassiker des 20. Jahrhunderts
(Pergolesi, Reger, Donini, Schönberg, Grisey)


 
     
QUARTETT: „Apartment"
mit Viviane Hasler (Sopran), Renate Berger (Mezzosopran) und
Azra Ramić (Bassklarinette)


Apartment - Ein Musiktheater von Edward Rushton
(Inszenierung: Andreas Rosar)

Fünf Geschichten des Eindringens, des Störens, des Brodelns, des Explodierens, des Meditierens, des Liebens, des Kommunizierens und des Schweigens: ein skurriles, chaotisches, bald lärmiges, bald leises Lustspiel voller Absurditäten und Dysfunktionen des Zusammenlebens.
 
     
HighNoon - Freunde Neuer Musik e.V.

Freunde der Neuen Musik fördern und vermitteln verschiedene Strömungen zeitgenössischer Musik im Raum Konstanz.
HighNoon versteht sich als eine aktiv von Mitgliedern getragene Organisation, die sich in Form von Veranstaltungen (Konzerten) und Projektgruppen um die Aufführung, Darstellung und Erörterung Neuer Musik bemüht.
Ina Callejas ist 1. Vorsitzende des gemeinnützigen Vereins.